NIGHTHAWK Compilation Vol. 1 CD. Metal bands from Germany, incl. cult hit "Kill The DJ". Check videos
NIGHTHAWK Compilation Vol. 1 CD. Metal bands from Germany, incl. cult hit "Kill The DJ". Check videos
NIGHTHAWK Compilation Vol. 1 CD. Metal bands from Germany, incl. cult hit "Kill The DJ". Check videos

NIGHTHAWK Compilation Vol. 1 CD. Metal bands from Germany, incl. cult hit “Kill The DJ”. Check videos

£6.80

In stock

Description

Tracklist:
01. AD LACUM: Sunset On Your Way
02. INFINIGHT: Sea Of Knowledge
03. STONEHENGE: Übers Ganze Jahr
04. TRINITY: Broken
05. ICON: Reign Of Fire
06. EX-ORTATION: Scream
07. CORWEN: Howard, The Beaver
08. PYLON: 2046 [Supercool Doom Metal from Switzerland]
09. DISKRIMINATOR: Vision
10. MESSENGER: Kill The DJ
11. AFFLICTION: Expectation Of Remorse
12. MYRASAM: Der Stille Feind
13. PETRIFIED: Angels Fall
14. THUNDER-X: Bad World (Remix)
15. PRIESTESS: Witches Rune
16. FABI ANN: Lay Down

Von den Machern des relative missglückten “Saarland Underground” Samplers kommt auch diese Compilation. Daher sind mit PRIESTESS, MESSENGER und ICON auch direkt mal drei Bands wieder dabei, die mich schon auf der Saarland Compilation nicht begeistern konnten. Während PRIESTESS und MESSENGER mit den selben Songs antreten, haben ICON mit “Reign Of Fire” immerhin einen anderen Titel beigesteuert, der mich auch gleich etwas mehr anspricht, als der Song vom Saarland Sampler. Ansonsten heißt es auf diesem Sampler: Deutschland gegen Schweiz. Beide Länder sind mit jeweils 8 Bands vertreten. Die Schweizer schicken mit AD LACUM und FABI ANN zwei rockige Kandidaten ins Rennen, von denen ersterer zwar nicht schlecht aber teilweise etwas bieder agiert und letzterer nach schlechtem – weil weinerlichen – Anfang doch ziemlich überzeugend daher kommt. Die Deutschen kontern mit deutschsprachigem Liedgut wie zum Beispiel dem grottenschlechten “Der Stille Feind” von MYRASAM. Weibliche Quiek-Vocals treffen auf immer wieder störende Techno Beats und ein paar männliche Shouts. Selten war die Skip-Taste so wertvoll. Auch STONEHENGE singen gerne auf Deutsch und jammern sich mit ebenfalls arg verbesserungswürdigem Gesang durch das langweilige “Übers Ganze Jahr”. Für die Traditionallisten sind mit INFINIGHT und THUNDER X zwei ganz brauchbare Beiträge vorhanden. Auf den MESSENGER Song “Kill The DJ” bin ich ja bereits beim Saarland Sampler eingegangen, Des weiteren wären noch PYLON erwähnenswert, welche mit “2046” ein gelungenes Instrumental am Start haben. Insgesamt ist leider auch auf diesem Sampler zu viel Mittelmaß vertreten. Aus eigener Erfahrung weiß ich einfach, dass es im Underground jede Menge besserer Bands gibt. Somit sollten sich Underground Supporter mit schmalem Geldbeutel die Kohle besser für eine gelungenere Compilation sparen.

Spielzeit: 68:37 Min.
Label: Micro-Phonics Musikagentur / Quam Libet Records
Homepage: http://www.micro-phonics.de